Ressourcenorientierte Arbeit mit Problem Familien: Methoden und Fallbesprechungen

FB 05: Ressourcenorientierte Arbeit mit Problem Familien: Methoden und Fallbesprechungen

Häufig fallen uns die Schwierigkeiten und Defizite einer Familie schon bei den ersten Vor-Informationen und Berichten, spätestens aber beim ersten Hausbesuch ins Auge. Und sofort besteht die Gefahr, dass wir von der Größe und Ausstrahlung dieser Probleme ein Stück weit gelähmt und in ihren Bann gezogen werden.

Eine konsequente Orientierung hin auf die oft sehr verborgenen Ressourcen und Stärken der beteiligten Personen kann hier ein notwendiges und wirksames Gegenmittel darstellen, das unsere Handlungsfähigkeit bewahrt und den Kontakt zu den Familien im Gegensatz zu einer Fixierung auf das Schwierige um positive Perspektiven und Elemente anreichert. An diesem Aufbautag soll es daher um die Klärung gehen, was eigentlich alles Ressourcen sein können, wie wir eine gezielte Ressourcen-Diagnostik betreiben und mit welchen Methoden wir Stärken und Fähigkeiten fördern und in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen können.

Hilfreich für diesen Ansatz ist auch eine konsequent auf Ressourcen hin ausgerichtete Form der Fallbesprechung. Diese werden wir gemeinsam durchführen, so dass Input und die Reflektion mitgebrachter Fälle sich ergänzen können.

Termin und Kosten

Termine:   03.11.2017  von   9.30 –  17.15 Uhr

Ort:           Heinrichs Familienhaus, Seminarraum, 

                  Kronshagener Weg 130 c, 24116 Kiel 

Kosten:     externe Teilnehmer: 108 €

                  Teilnehmer aus den Frühen Hilfen: 78 €  (30 € Zuschuss vom Land SH nach Antragstellung über die DRK Heinrich-Schwesternschaft e.V. Kiel)

Referent

Matthias Wilke, Diplom Psychologe, Business-Coach, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor, Hamburg

Informationen und Anmeldung

Ihre Ansprechpartnerin:

Mechthild Honkomp

Tel.: 0431-887 23 12

Email: honkomp@heinrich-schwestern.de