Wenn Kinder
schwer krank sind

Versorgung schwerstkranker Kinder und Jugendlicher zu Hause

Wenn bei einem Kind festgestellt wird, dass es schwer und unheilbar erkrankt ist, sind die Sorgen der betroffenen Familie unermesslich hoch. Die meisten Kinder und Jugendlichen wollen ihren Alltag möglichst normal weiterleben und bei zunehmender Schwere der Erkrankung in ihrem gewohnten Umfeld versorgt werden. Hier beginnt die Aufgabe des Brückenteams der DRK-Heinrich-Schwesternschaft e.V. Als einziges spezialisiertes Kinderpalliativteam in Schleswig-Holstein versorgt es pflegerisch und medizinisch betroffene Kinder und Jugendliche. Es ist in allen Teilen des Landes unterwegs und begleitet die ganze Familie.

Spezialisierte ambulante pädiatrische Palliativversorgung (SAPPV)

Diese besondere und intensive Form der Versorgung von lebensbegrenzt erkrankter Kinder zu Hause nennt man "spezialisierte ambulante pädiatrische Palliativversorgung", bzw. kurz "SAPPV". 

Das interdisziplinäre Brückenteam (Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Kinder- und Jugendmediziner, Sozialpädagogin) verfügt über besondere Weiterbildungsqualifikationen und langjährige berufliche Erfahrungen in der Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen und der unterstützenden psychosozialen Begleitung der Familien. 

Leben bis zuletzt. Dabei kommt es uns vor allem auf die Erhaltung der höchstmöglichen Lebensqualität unserer jungen Patienten an. Uns ist wichtig, dass die Kinder in ihrer gewohnten Umgebung sein können und sie ganzheitlich, auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt, betreut werden. Wir wollen lange Krankenhausaufenthalte sowie Wiederaufnahmen vermeiden und ein hohe medizinische Versorgung sichern.

Unsere Leistungen

Medizinische und pflegerische Maßnahmen

  • regelmäßige Hausbesuche
  • wir sind für die Familien telefonisch immer erreichbar (24 Stunden Rufbereitschaft)
  • Notfall- und Kriseninterventionsbesuche
  • Symptomkontrolle
  • Palliative Wundversorgung
  • Apparative palliativmedizinische Behandlungsmaßnahmen (z.B. Schmerz- und Medikamentenpumpen)
  • Organisation regelmäßiger Fallbesprechungen
  • Pflegeanleitung für Eltern und Angehörige
  • Aufbau eines familiären Hilfenetzwerkes
  • Psychosoziale Begleitung der Patienten und ihrer Angehörigen
  • Unterstützung der Familie im Umgang mit Sterben und Tod
  • Geschwisterbegleitung, Treffpunkt "Mittendrin"

Beratung

Wir bieten Eltern, behandelnden Haus- und Kinderärzten, stationären Pflegeeinrichtungen oder Pflegediensten eine intensive Beratung zu allen Fragen der speziellen Versorgung des kranken Kindes an (z. B. multimodale Schmerztherapie, Wundversorgung, apparative Behandlungsmaßnahmen).

Koordination

Wir koordinieren alle an der Versorgung des Kindes beteiligten Berufsgruppen und Hospizdiensten und organisieren die notwendigen Unterstüzungsmaßnahmen zu Hause. So können alle Kräfte gebündelt und zielführend eingesetzt werden.

Wir sind für unsere Patienten 24 Stunden erreichbar.

Wir haben eine lückenlose Rufbereitschaft organisiert. So können wir rund um die Uhr für Sie und Ihr Kind da sein.

Wer kann SAPPV verordnen?

Die SAPPV-Leistungen, die das Brückenteam erbringt, können durch einen behandelnden Vertragsarzt, dies sind in der Regel Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin oder der betreuende Hausarzt der Familie, verordnet werden. Ist aus der Sicht eines in der Klinik tätigen Kinderarztes die Entlassung eines Kindes nach Hause möglich (bei gleichzeitigem Bedarf an SAPPV), so stellt der Klinikarzt die Erstverordnung der SAPPV aus. Diese Verordnung gilt längstens für 7 Tage. Die Abrechnung der Leistungen erfolgt über das Brückenteam mit der jeweiligen Krankenkasse.

Sie benötigen weitere Informationen?

Bitte rufen Sie uns einfach an. In einem persönlichen Gespräch können wir die Situation Ihres Kindes und Ihrer Familie gern besprechen. 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sonja Kuchel (Leitung Brückenteam)

Barbara Lehmann (Leitung Brückenteam)

Anna Schulze

Bianca Bollow

Corinna Stjern

Telefon: 0431-887 23-34

Fax: 0431-887 23-19

Email: lehmann@heinrich-schwestern.de


Bild oben: DRK-Heinrich-Schwesternschaft e.V.

Für Geschwisterkinder

Unterstützung für Kinder mit kranken Familienmitgliedern! mehr...