Mitbestimmen und
mitgestalten

Gemeinsam Ziele erreichen – Verantwortung übernehmen

Die DRK-Heinrich-Schwesternschaft e.V. ist ein eingetragener Verein. In Deutschland bestehen 33 DRK-Schwesternschaften, die von dem seit 1872 bestehenden "Verband der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e.V." berufspolitisch vertreten werden.

Die Schwesternschaften sind demokratisch aufgebaut. Das bedeutet, dass alle Mitglieder in der Mitgliederversammlung, im Beirat und im Vorstand über die vielfältigen Aufgaben und Weiterentwicklungen sowie der Satzung und der Mitgliederordnung der DRK-Heinrich-Schwesternschaft e.V. bestimmen.

Mitgliederversammlung

Einmal jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt. Unsere Mitglieder wählen den Vorstand und den Beirat. Sie beschließen Ziele, Inhalte der Vereinsarbeit und stimmen über Regelungen und Änderungen der Satzung ab. Es wird der jährliche Geschäftsbericht vom Vorstand vorgestellt und mit allen Mitgliedern ausgiebig diskutiert.

Vorstand

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für 5 Jahre gewählt. Er führt die Schwesternschaft und ist zuständig für die strategische Planung und Festlegung von Zielen, die Erschließung neuer Geschäftsfelder sowie das Controlling. Der Vorstand setzt sich aus verschiedenen Experten zusammen, um im Sinne der Mitglieder die vielfältigen Aufgaben effizient zu bewältigen. Die Vorsitzende des Vorstandes ist die Oberin. Ihre Aufgabe ist die Führung der täglichen Geschäfte. Darüber hinaus ist sie Ansprechpartnerin für alle Mitglieder vor Ort.

Beirat

Der Schwesternbeirat wird von der Mitgliederversammlung für fünf Jahre gewählt. Er steht dem Vorstand beratend zur Seite und ist Bindeglied zwischen dem Vorstand und den Mitgliedern der Schwesternschaft. Die Beiratsschwestern sind Ansprechpartnerinnen für unsere Mitglieder vor Ort.